kopf schon gewusst

 

Dinkel – ein Getreide mit Charakter

Der Dinkel ist ein sehr altes Getreide. Bereits vor über 8000 Jahren wurde er angebaut. Aus ihm wurde der heutige, viel weiter verbreitete Weizen entwickelt. Daher spricht man beim Dinkel auch vom sogenannten Ur-Weizen.

Der Charakter des Dinkels ist sehr verschieden. Er hat sowohl positive wie negative Eigenschaften. Positiv am Dinkel ist – er stellt so gut wie keine Ansprüche am Boden auf dem er wächst. Er gedeiht auch sehr gut auf steinigen kargen Böden. Die Dinkelkörner hängen sehr fest in ihren Spelzen und sind daher besser vor Umwelteinflüssen geschützt.

Der Nachteil des echten Dinkel-Getreides – er wächst auf sehr langen Halmen von ca. 2 Metern Höhe. Diese sind sehr wind- und regenempfindlich. Was eine Gefahr für die Ernte bedeutet. Auch der Ertrag beim Dinkel im Gegensatz zum Weizen ist geringer. Während der Weizen 4-reihig an der Ähre wächst sind es beim Dinkel nur 2 Reihen.

Auch beim Ernten des Dinkels gibt es Unterschiede. Da die Getreidekörner nicht von alleine schon beim Dreschen aus den Spelzen fallen, durchlaufen sie einen zusätzlichen Arbeitsgang – dem Gerben. Beim Gerben werden die einzelnen Getreidekörner vom Spelz befreit und beim anschließenden Reinigen trennt sich dann die Spreu vom Korn. Diese Nachteile sorgen aber leider auch dafür, dass der Dinkel teurer ist als Weizen oder Roggen – genauer gesagt sogar fast doppelt so teuer.

In den letzten Jahren wird die Nachfrage nach Dinkel – Gebäcken immer größer.

Aber Dinkel ist nicht gleich Dinkel. Der Name Dinkel ist nur der Oberbegriff. So wie bei Äpfeln gibt es auch beim Dinkel verschiedene Sorten. Speziell für Kunden mit einer Weizenunverträglichkeit ist dies wissenswert. Es gibt Dinkelsorten, die dem Weizen so ähnlich sind, dass sie von Weizenallergikern nicht vertragen werden. Dies sind meistens die Sorten, die mit Weizen gekreuzt wurden. Sie haben die oben beschriebenen Nachteile nicht oder wesentlich weniger und sind daher in der Regel auch um einiges günstiger.

Wir verwenden die Sorten „Frankenkorn“, „Oberkulmer Rotkorn“, „Badengold“ und „Zollernspelz“.

Diese gehören zu den Dinkelsorten, die von den meisten Weizenallergikern vertragen werden können.

Hauptgeschäft

Effenberger Vollkornbäckerei
Vor dem Steintor 42
28203 Bremen
Tel.: (0421) 72972
Fax: (0421) 75030
info@effenberger-bremen.de   

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa: 9-14 Uhr

[Schreiben Sie uns!]

 

Unser aktueller Flyer als PDF

Ladenflyer

 

 

 

Effenberger Vollkornbäckerei
Vor dem Steintor 42
28203 Bremen
Tel.: (0421) 72972
info@effenberger-bremen.de   

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa: 9-14 Uhr

Dinkel Sesambrot

Vollkorn Dinkel-Sesam-Brot 1000g
dinkel sesam2
Aus 100% Dinkelvollkornmehl!
Ein mildes leicht nussig schmeckendes Brot.

Alle Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs sind kontrolliert biologisch.
DE-ÖKO-001

1000g nur 7,30 €

Bremer Klaben

 11M8379

Aus 100% Vollkorn - Dinkelmehl gebacken.

Zum Seitenanfang